Lehrvertrag

Lehrvertrag

Zwischen Ludwig Hartmann I., Vormund seines Mündels Karl Seibert dahier und Gottfried Seibert Spenglermeister in Kirchhain

Ersterer als Vormund des Karl Seibert schließt mit Letzterem mit bervormundschaftlicher Genehmigung folgenden Lehrvertrag ab.

Die Lehrzeit dauert drei Jahre und beginnt mit dem 3. Juli 1893. Bis dahin 1896.
Lehrgeld wird keines entrichtet.
Kost, Logis freie Heimfahrten und Flicken der Wäsche muß Lehrherr unentgeldlich besorgen.
Alles was für den Lehrling neu gestellt werden muß, hat der Lehrling aus seinem Vermögen zu entrichten.
Lehrling muß in dem Geschäft zu jeder Zeit angewiesen und gründlich erlernt werden.